Sieker
Sieker
Die Regenwasserexperten

KURAS - Konzepte für urbane Regenwasserbewirtschaftung und Abwassersysteme

 

Das Projekt KURAS - Konzepte für urbane Regenwasserbewirtschaftung und Abwassersysteme hat zum Ziel, integrierte Konzepte zum nachhaltigen Umgang mit Abwasser und Regenwasser an urbanen Standorten zu erarbeiten und modellhaft zu demonstrieren. Damit sollen Lösungen für künftige Herausforderungen an die urbane Regenwasser- und Abwasserbewirtschaftung (z.B. Klimawandel, Demografie, Stadtentwicklung, Gewässerschutz) gefunden werden.

In der ersten Projektphase wird der Arbeitsschwerpunkt von IPS auf dem Vergleich und der Bewertung von Maßnahmen des Regenwassermanagements hinsichtlich ihrer Effekte auf Gebäude und Einwohner (Stadtklima, Bauphysik), Umweltgüter (Emission in Oberflächengewässer) und ökonomische Effekte (Maßnahmenkosten, Ressourcennutzung, Wirkungspfade) liegen. Die Bewertung erfolgt anhand Indikatoren, welche maßnahmenspezifisch durch Recherchen, Untersuchungen und modellhafte Auswertungen zu quantifizieren sind. Hierbei wird auch das Wasserbilanztools STORM.WB eingesetzt und weiterentwickelt.

Nachfolgend werden in der zweiten Projektphase die Potentiale und die Realisierbarkeit von Maßnahmen bzw. Maßnahmenkombinationen auf verschiedenen räumlichen Skalen untersucht. Maßnahmenkombinationen sollen anhand von ausgewählten Stadtgebieten Berlins hinsichtlich ihrer Effekte getestet werden. Zur Abbildung der wasserwirtschaftlichen Wirkungen von dezentralen Maßnahmen auf Quartiersebene wird auch das Modell [url=http://www.sieker.de/modules/wfsection/article.php?articleid=22]STORM[/url] um Einsatz kommen.

Das Projekt wird vom BMBF gefördert und hat eine Laufzeit von 36 Monaten (06/2013-05/2016. Die Bearbeitung erfolgt in Zusammenarbeit mit insgesamt fünfzehn Verbundpartnern:

  • Kompetenzzentrum Wasser Berlin
  • TU Berlin Fachgebiete Fluidsystemdynamik, Architektur und Ökosystemkunde/Pflanzenökologie
  • Berliner Wasserbetriebe
  • Atelier Dreiseitl
  • GEO-NET Umweltconsulting GmbH
  • IWW Rheinisch-Westfälisches Institut für Wasserforschung
  • Deutsches Institut für Urbanistik
  • FU Berlin, Arbeitsbereich Hydrogeologie
  • Leibniz Universität Hannover, Institut für Meteorologie und Klimatologie
  • Umweltbundesamt, Versuchsfeld Marienfelde
  • TU Kaiserslautern, Fachgebiet Siedlungswasserwirtschaft
  • Ifak-Istitutu für Automation und Kommunikation Magdeburg e.V.
  • Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin

 

Gefördert durch:

Logo des BMBF

 

Logo FONA

‹ zurück

 

 

Projektinformationen

Laufzeit: 2013 - 2016

Nachrichten 1 Links 1
Ansprechpartner
Dipl.-Ing. Matthias Pallasch
+49 3342 3595-13
m.pallasch[at]sieker.de
Fördermittelgeber
BMBF